2010-2011 Zyklus der 32 Klaviersonaten Ludwig van Beethovens auf Einladung der Sächsischen Staatskapelle Dresden

2010-2011

Zyklus der 32 Klaviersonaten Ludwig van Beethovens in der Semperoper Dresden
und Live-Mitschnitt auf CD

„Der Zyklus der 32 Klaviersonaten Beethovens gilt laut Hans von Bülow als das ‚Neue Testament‘ der Klaviermusik, nach dem ‚Wohltemperierten Klavier‘ als ‚Altem Testament‘.
Für mich ist das Bedeutendste dieses Gesamtoeuvres, dass es den Menschen Beethoven ein Leben lang begleitet hat. Abgesehen davon, dass sich in manchen Sonaten in besonderer Weise seine Gemütsstimmung widerspiegelt. Man merkt, in welche Frauen er verliebt war – er war ja immer in die falschen Frauen verliebt und deshalb unglücklich verliebt. (…) Was ich damit sagen will: Es gibt, glaube ich, keine persönlicheren Aussagen eines Menschen, als wir sie in diesen 32 Klaviersonaten finden, die auch innerhalb des gesamten Schaffens von Beethoven eine absolute Krönung darstellen.“
— R.B.
 © Lucas Beck

© Lucas Beck

 

 

David Skudlik